2014

2014

Jänner:

  • Gehen wird zunehmend anstrengender und unsicher. Verwende ab nun einen Gehstock zur Sicherheit.
  • Autofahren geht noch, aber durch plötzlich auftretende Krämpfe besteht ein Risiko, andere zu gefährden. Ich verzichte auf den Führerschein.

 

Februar:

  • Für die Fahrt zur Arbeit bekomme ich einen Fahrtendienst zugesprochen. Manchmal lange Wartezeiten, aber gesamt gesehen eine Erleichterung für mich.

 

September:

  • Beginn des Schuljahres mit Wehmut, weil es vermutlich mein letztes Dienstjahr sein wird. Gerade bei Festen (Sportfest, Adventkranzbinden, Weihnachtsfeier,..) fällt es besonders schwer, daran zu denken, dass in einem Jahr alles anders sein wird.

 

Oktober:

  • Ich reiche um die Versetzung in den Ruhestand ein, der mit Ende des Schuljahres eintreten soll.
  • Verwende im Alltag einen Rollator, damit ich unterwegs bei zunehmender Schwäche oder Krampf eine Sitzmöglichkeit habe.

 

November:

  • Reha in Bad Pirawarth: Therapien tun mir gut, manchmal gehe ich aber körperlich an meine Grenze.

 

 

 

 

News

 

Nächstes ALS-Treffen

Mittwoch, 20. September 2017

16 - 18 Uhr

Ort:

CS Pflege- und Sozialzentrum Rennweg

Speisesaal, Erdgeschoß

1030 Wien, Oberzellergasse 1

 

 

 

 

All Rights Reserved © Martin Leitner

Kontakt

Hochmuthgasse 7/2/50

1220 Wien, Austria

(+43) 699 18116350

Impressum

 

Martin Leitner

 

Hochmuthgasse

Stiege 2 Tür 50

1220 Wien

+43 699 18116350

ml@leitnermartin.at